LoRaWan im und außerhalb des Amateurfunks

Das Long Range Wide Area Network benutzt ein besonders stabiles Protokoll der Datenübertragung und ist bei kleinsten Sendeleistungen in der Lage relativ weite Strecken zu überbrücken. Die Robustheit der Übertragung wird mit breitbandigen Signalen von 100-250kHz und der Besonderen Modulation erreicht. DIe Anwendung ist sinnvoll bei Beobachtung von Zugtieren, Wetterballonen, Auswertung von Umweltsensoren, Standortübermittlungen. Es gibt unterschiedliche Protokolle für die unterschiedlichen Anwendungen. In einigen Ländern sind bereits Landesweite Empfangsnetzwerke vorhanden, die empfangene Daten (auch die fremder Nutzer) einfach ins www weiter geben, duch entsprechende Zuordnung und Ende zu Ende Verschlüsselung landen die Daten dann auch sicher auf dem Rechner / der Anwendung des eigentlichen Nutzers, oder dessen, der die Sender ausgesetzt hat. So könnte man z.B. eine Gummiente den Rhein runterschwimmen lassen und deren per LoRaWan Signale erreichen über fremde Empfangsstellen wieder meinen Server, wann immer die Signale irgendwo empfangen werden. Es gibt fertige Sender für den ISM-Bereich im 70cm Amateurfunkband, aber auch weitere SRD -Bereiche, die per Allgemeinzulassung zugelassen sind, mit unterschiedlichen Sendeleistungen z.B. bei 870 MHz mit bis zu 0,5Werp mit dem sich leicht Experimente verwirklichen lassen. Hier ein par ein- und weiterführende Links zum Thema:
(1) Eine gute erste Einführung bietet dieser Wikipedia Artikel.
(2) Der Östereichische Versuchsenderverband experimentiert schon länger mit APRS Anwendungen mittels LoRaWan.
(3) Bei YouTube sind auch einige Beiträge eingestellt, da spare ich mir mal die Einzellinks insbes. da ich da erstmal die Spreu vom Weizen trennen würde, aber schaut doch einfach selbst mal… hier die Suchergebnisse zu Lora und LoRaWan.
(4) Am Dienstag 08.06.2021, 1900 Uhr bietet Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Mayer, DL8MA, einen Online-Vortrag LoRa-APRS/LoRaWAN “ auf der DARC-Seminarplattform treff.darc.de an. Entgegen anderslatenden Meldungen ist der Vortrag derzeit als öffentlich gelistet, also sollte Jedermensch da zuschauen können

1 Comments

  1. Antworten

    Terminänderung:

    hallo,

    morgen am Dienstag, 06.07. ab 19 Uhr werde ich auf der Video-Plattform des Deutscher Amateur-Radio-Club e.V. einen Vortrag über LoRaWan halten.

    Titel: LoRaWAN im / mit dem Amateurfunk

    Ziel ist es LoRaWAN bei den Funkamateuren bekannter zu machen und die Zusammenarbeit zu fördern.

    => https://treff.darc.de/d/#/Teilnehmer/5oud8LcR

    73 de Jürgen, DL8MA

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.